Unsere Mitgliedschaften


 
 
 
 

Verband Deutscher Freizeitparks und Freizeitunternehmen e.V. (VDFU) 
Schillstrasse 9
10785 Berlin
Germany

Der Verband Deutscher Freizeitparks und Freizeitunternehmen e.V. (VDFU) vertritt die Interessen der Freizeitprofis in Deutschland und in einigen Nachbarländern. Zu seinen Mitgliedern zählen Freizeitparks wie der vom Firmensitz der WEBER Packaging GmbH nur 6,2 Kilometer entfernte Erlebnispark Tripsdrill – anno 1929 Deutschlands erste Anlage dieser Art überhaupt.

Weitere Mitgliedschaften bilden Zoos und Indoor-Attraktionen als Ordentliche Mitglieder sowie fördernde Mitglieder, die ihren geschäftlichen Schwerpunkt in der Freizeitparkbranche sehen.

Im Sinne der deutschen Freizeitparks schaltet sich der VDFU aktiv in wirtschaftspolitische Diskussionen ein. So ringt er aktuell gemeinsam mit über 45 anderen Verbänden um einen akzeptablen Abschluss der Debatte um die Erbschaftsteuer für familiengeführte Unternehmen.

Verbandssitz ist Berlin. Verbandspräsident ist seit 2002 Klaus-Michael Machens.

Als Repräsentant der deutschen Freizeitparkbranche ist der VDFU auch Mitglied im Deutschen Tourismusverband e.V. (DTV), sowie dem Deutschen Schaustellerbund e.V. (DSB), und kooperiert international eng mit der International Association of Amusement Parks and Attractions (IAAPA).

 

 
 
 

International Association of Amusement Parcs and Attractions (IAAPA)

1448 Duke Street
Alexandria, VA 22314
USA

Die International Association of Amusement Parcs and Attractions (IAAPA) ist der weltweit größte und bedeutendste Verband für immobile Freizeitanlagen.

In seiner Verantwortung steht das Training und die Schulung seiner Mitglieder in Punkten wie Sicherheit, internationale und nationale Gesetzgebung, die Einhaltung von Hygiene-, Service- und Qualitätsstandards, soziale Verantwortung, intellektuelles Eigentum und internationales Netzwerken mit branchenverwandten Verbänden.

Aus der Überzeugung heraus, für jedermann sicheren "Family fun" zu garantieren und seine Reputation diesbezüglich zu verteidigen hat sich die IAAPA im Rahmen eines Mission statements dazu selbst verpflichtet, stets für absolut sichere Fahrgeschäfte, eine globale Entwicklung all ihrer Prinzipien, professionelles Wachstum und für kommerziellen Erfolg der Freizeitpark- und Vergnügungsindustrie zu sorgen.

Ihre Vision sieht eine professionell ausgerichtete und organisierte Verbandsorganisation vor, welche erste Recherche- und Informationsquelle für ihre Mitglieder sein und international als Authorität für die gesamte Branche verstanden werden soll. Diesbezüglich steht der Einzelne als ursächlich für die Existenz des Verbandes und genießt entsprechenden Respekt.

Coffeologe und Leiter Unternehmenskommunikation der WEBER Packaging GmbH, Ingo H. Klett, erzielte bereits 1998 in seiner Rolle als Pressesprecher des Erlebnisparks Tripsdrill einen von der IAAPA vergebenen ersten Platz als internationaler PR-Preisträger im Rahmen der Brass Ring Awards für "the best media kit" (engl. für: Pressemappe) in einer Kategorie mit Freizeitparks wie z.B. Paramount King's Dominion.

 

 
 
 

SCAE German Chapter e.V. (SCAE Deutschland)
Manzostraße 32
80997 München
Germany

 

Am 01. Januar 2017 ist aus der 1982 gegründeten Specialty Coffee Association of America (SCAA) und der 1998 gegründeten Speciality Coffee Association of Europe (SCAE) offiziell eine Organisation geworden – die SCA Deutschland.

Internationaler Austausch auf nationaler Ebene – das macht die einzelnen ausländischen Sparten der SCA aus. Neben der Verbandzentrale in der Nähe von London prägen die mehr als 30 weiteren Außenstellen in Europa und Asien die Arbeit der SCA, so auch die deutsche Sparte. Mit einem eigenen Vorstand, bestehend aus erfahrenen Kaffeeexperten, begleitet und organisiert das Team in der gesamten Bundesrepublik Themen wie die Ausbildung, Treffen von Regionalgruppen und Veranstaltungen am Standort Deutschland.

Ein besonderes Highlight ist die von der deutschen SCA jährlich organisierten Deutschen Kaffeemeisterschaften. Es handelt sich dabei um die Deutschen Kaffeemeisterschaften, in deren Rahmen sich die Kaffeeexpertinnen und Kaffeeexperten in sieben Disziplinen messen können. Gesucht werden dabei die deutschen Meister in den Bereichen Barista, Latte Art, Rösten, Brühen, Cupping, Coffee in Good Spirit sowie Chezve/Ibrik. Die jeweiligen Gewinner haben die Ehre, Deutschland bei den Weltmeisterschaften zu vertreten und erhalten damit die Chance auf internationaler Ebene um den größten Titel zu kämpfen.

Die Meisterschaften, sowohl national als auch international, werden sowohl von den Teilnehmern als auch von den Besuchern nicht nur aufgrund des Eventcharakters geschätzt. Die Veranstaltungen bringen wichtige Personengruppe der gesamten Kaffeebranche zusammen und bieten so die seltene Möglichkeit, auf kleinem Raum in kurzer Zeit neue Kontakte zu knüpfen und alte Kontakte zu pflegen.

Die Pflege eines erfolgreichen Netzwerkes für Spezialitätenkaffee steht für die SCA Deutschland ebenso im Vordergrund wie die stetige Ausbildung und Weiterqualifizierung von interessierten Personengruppen. Ziel ist es, Spezialitätenkaffee in Deutschland noch bekannter zu machen und die Handhabung mit diesem faszinierenden Produkt zu professionalisieren. Von der Beschaffung über die Röstung bis hin zum richtigen Milchschaum im Cappuccino – die richtige Kaffeezubereitung ist eine Wissenschaft für sich. Aus diesem Grunde ist die SCA eine hervorragende Institution für all diejenigen, die auf fachmännische Art und Weise mit Kaffee arbeiten möchten.


 
 
 
 

Barista Guild of Europe (BGE) – A guild of the Specialty Coffee Association
Oak Lodge Farm, Leighams Road
Bicknacre, Chelmsford, Essex, CM3 4HF
United Kingdom

Die Barista Guild of Europe (BGE) ist ein Verband der Specialty Coffee Association (SCA), die sich der Entwicklung des Rollenbildes und Selbstverständnisses des Baristas innerhalb Europas widmet.

Ihr vorrangiges Ziel ist dabei die Stärkung von Gemeinschaft und die Förderung von Professionalität unter solchen Menschen, deren Einkommen unmittelbar aus der Herstellung und Zubereitung von Spezialitätenkaffee resultiert.